Arnstadt
Im Jahr 2004 blickte die ehemalige Residenzstadt auf 1300 Jahre Stadtgeschichte zurück.

Arnstadt ist der älteste urkundlich erwähnte Ort auf deutschem Boden außerhalb der römischen Siedlungsgebiete. Die Ersterwähnung fällt in das Jahr 704.

Ein Bummel durch die Stadt zeigt schmale Gassen, selbstbewusste Renaissancebauten und wertvolle sakrale Bauwerke.

Wer in Arnstadt weilt, kann die Spur des jungen Bach allerorten finden: Die Bachkirche zieht zu alljährlichen Konzerten während des "Bach Festivals Arnstadt" oder des "Thüringer Orgelsommers" viele Musikfreunde an.

Sehenswertes

Liebfrauenkirche

Einer der bedeutendsten Sakralbauten des Übergangs von der Romanik zur Gotik im mitteldeutschen Raum, erbaut von 1180 bis 1330.

Schlossmuseum

Im Neuen Palais, welches 1729 bis 1735 als Witwensitz für die Fürstin Elisabeth Albertine von Schwarzburg-Sondershausen errichtet wurde, befindet sich das Schlossmuseum. Die wichtigste Ausstellung ist dabei die einzigartige Puppensammlung Mon plaisir der Fürstin aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Deutsches Bratwurstmuseum

Gäste erhalten im Museum Informationen zur Bratwurst im Allgemeinen und zur Thüringer Bratwurst im Besonderen. Neben Dokumenten, Schlachter-ausrüstung und Gerätschaften zur Herstellung wie Fleischwolf, Wurstspritze und Füllmaschine sind allerlei Kurioses, Geschichten, Anekdoten und Bilder zu sehen.

Schlossruine Neideck

Der original erhaltene Schloss-Turm (Höhe 65m) mit kupferbeschlagener Haube und Helm wurde in den Jahren 1998/99 einer umfassenden Restaurierung unterzogen.

Tierpark

Auf einer Fläche von ca. 2,5 Hektar leben 50 Tierarten und ca. 230 Tiere.

Wissenswertes

Landkreis
Höhenlage

 Ilm-Kreis

288 m
Touristinformation 
Homepage

Markt 3
99310 Arnstadt
Tel.: 03628 / 60 20 49
Fax: 03628 / 66 18 47

 zur Webseite  mehr