Bad Liebenstein
In klimatisch günstiger Lage am Südwesthang des Thüringer Waldes wurde durch Zusammenlegung der Ortschaften Grumbach und Sauerborn im Jahre 1801 ein Heilbad gegründet, das seinen Namen auf die Burg Liebenstein aus dem 13. Jahrhundert zurückführt. Hier herrscht bei ca. 350 m ü.d.M ein mildes Reizklima.

Bad Liebenstein ist das älteste Heilbad Thüringens und erlebte seine Blütezeit im 19. Jahrhundert.

Zwischen den beiden Ortskernen entstanden die herzoglichen Bauten und Kureinrichtung.
In der Zeit um 1860 entstanden hier durch Herzog Georg II von Sachsen-Meiningen Fürstenhäuser, Sommerresidenzen, Wandelhalle, Theater, Brunnentempel in herrlich angelegten Parks, Alleen und Promenaden. Bad Liebenstein wurde mit seinen Eisen- und Kochsalzquellen ein Bad für Herz- und Kreislauferkrankungen.
 Bad Liebenstein

Sehenswertes

Burgruine Liebenstein
Von der Burg (14.-17. Jahrhundert) sind heute noch Ruinen erhalten. Der Aussichtsturm kann bestiegen werden.
Schloß und Park Altenstein
Ein Park im Stil eines englischen Landschaftsgarten. 1888/89 wurde das Schloß im Stil der englischen Neorenaissance neu gebaut.
Internationales Krippenmuseum
Im Krippenmuseum in der Villa Georg sind Krippen aus über 60 Ländern ausgestellt.
Lutherdenkmal
Hier wurde Luther am 3.5.1521 zum Schein überfallen und in die sichere Wartburg gebracht. 4 km entfernt im Luthergrund.

Wissenswertes

Landkreis
Höhenlage
Wartburgkreis 
350 m
Touristinformation 
Homepage

Herzog-Georg-Str. 39
36448 Bad Liebenstein
Telefon: 036961/56112
Telefax: 036961/56124

 zur Webseite  mehr