Judenbach

Judenbach ist ein 3 km langes Straßendorf auf einer Hochfläche im Süden des Thüringer Schiefergebirges zwischen Steinachtal im Westen und Tettautal im Osten.

Die Gemeinde wurde erstmals 1317 urkundlich erwähnt, ist aber sehr wahrscheinlich wesentlich älter.

Judenbach lebte früher vor allem von Spielwarenherstellung und Land- und Waldwirtschaft. Im Mittelalter gab es in der Umgebung Judenbachs mehrere Köhlereien und auch eine Glashütte.

Zum Gemeindegebiet zählen neben Judenbach, hier befindet sich der Sitz der Verwaltung, die Orte Heinersdorf, Jagdshof, Mönchsberg und Neuenbau.

Heinersdorf lag bis 1989 in der 500-Meter-Sperrzone und hatte die Grenzmauer direkt am südlichen Rand des Ortes. Eine Gedenkstätte erinnert heute noch an diese Zeit.

Sehenswertes

Gedenkstätte "Ehemalige Grenze"

Eine Auswahl an Exponaten aus der Zeit von der Grenzschließung bis zum Fall der Mauer.

Marienkirche

Die Kirche hat einen 33m hohen Turm mit achteckigem Geschoss, Arkadenaufsatz und Zwiebelkuppe mit einen Wetterhahn.

Wissenswertes

Landkreis
Höhenlage

Sonneberg

630 m
Touristinformation 
Homepage

Bellershöhe 1
96515 Judenbach
Tel.: (0 36 75) 42 38 0
Fax: (0 36 75) 42 38 15

 zur Webseite  mehr