Ruhla
Die Bergstadt Ruhla liegt im nordwestlichen Thüringer Wald, eingebettet in ein enges Gebirgstal, dem Erbstromtal. Erste Erwähnung im Jahr 1161.

Auf der Kammhöhe des Gebirges führt etwa 2 km von Ruhla entfernt der bekannte Wanderweg des Thüringer Waldes, der Rennsteig, vorbei.

Fachwerk- und Schieferplattenhäuser bestimmen heute das Stadtbild. 
 Ruhla

Sehenswertes

Carl-Alexander-Turm
Der 21 m hohe Stahlturm wurde 1897 erbaut. Hat man erst die 111 Stufen hinter sich gebracht, belohnt einen der herrliche Panoramablick.
Heimatmuseum
Das Museum befindet sich in einem der schönsten und ältesten Fachwerkhäuser im Zentrum von Ruhla. In dem Fachwerkhaus von 1614 wird die Geschichte und Tradition der Region dokumentiert.
Ruine Scharfenburg
Die Ruine der 1137 erstmals erwähnten Scharfenburg findet man im Stadtteil Thal.
Winkelkirche St. Concordia

Die Winkelkirche St. Concordia wurde von 1660-61 erbaut. Sie ist eine von nur 3 Kirchen dieser Bauart in Deutschland.

Uhrenmuseum

Zeigt die Entwicklung der Uhrenindustrie, die bis 1990 Ruhla über die Ländergrenzen hinaus bekannt gemacht hat und auch jetzt noch auf dem Markt vertreten ist.

Wissenswertes

Landkreis
Höhenlage
Wartburgkreis
440 m
Touristinformation 
Homepage

Obere Lindenstraße 29 - 31
99842 Ruhla
Tel: 03 69 29 / 8 90 13

 zur Webseite  mehr