Schmiedefeld am Rennsteig
Schmiedefeld wurde 1406 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort liegt am Beginn des Nahetals. Der Rennsteig verläuft etwa 1 km nördlich von Schmiedefeld.

Die Gründung geht auf den Abbau und die Weiterverarbeitung von Eisenerz zurück. Reiche Erzlagerstätten am Fuß des 908 m hohen Großen Eisenberges ermöglichten schon im Mittelalter gute Geschäfte mit den Suhler Waffenschmieden.

Heute ist Schmiedefeld am Rennsteig ein beliebter Erholungs und Wintersportort.

Zielort des größten Cross-Laufes Europas, des GutsMuths-Rennsteiglaufes, ist alljährlich Schmiedefeld.

Die Schneesicherheit Schmiedefelds macht den Ort für Wintersportler besonders attraktiv. Den Liebhabern des Wintersports steht ein ca. 20 km langes Loipennetz zur Verfügung.
 Schmiedefeld

Sehenswertes

Heimatstube
Wohn- und Arbeitsraume des Glasbläsers vor 100 Jahren und eine Ausstellung der Ortsgeschichte.
Bergkirche
Erbaut von 1732 bis 1738. Das Kircheninnere ist in einem freundlichen Bauernbarock ausgestaltet.

Wissenswertes

Landkreis
Höhenlage
Ilm-Kreis
780 m
Touristinformation 
Homepage

Suhler Str. 4
98711 Schmiedefeld
Telefon 03 67 82 / 6 13 24
Fax 03 67 82 / 6 13 24

 zur Webseite  mehr