Sonneberg

Die Stadt liegt in den Tälern der nach Süden in Richtung Oberfranken abfließenden Röthen und Steinach am Südhang des Thüringer Waldes.

Der Name Sonneberg wurde 1207 erstmals urkundlich erwähnt.

Die heutige Innenstadt entstand auf dem Reißbrett, nachdem die alte Stadt 1840 durch einen Stadtbrand völlig zerstört wurde. Sie ist daher die einzige aus dem 19. Jahrhundert stammende planmäßige Stadtanlage in Thüringen.

Bekannt wurde sie als „Weltspielwarenstadt“, woran heute z. B. das Deutsche Spielzeugmuseum erinnert.

Sehenswertes

Spielzeigmuseum

Zeigt als ältestes Spielzeugmusem Deutschlands eine Auswahl aus dem etwa 100.000 Objekte umfassenden Fundus.

Stadtkirche St. Peter

Die Kirche verfügt über ein dreischiffiges Langhaus und eine südwestliche Doppelturmfassade.
Neue Rathaus

Ein neoklassizistischer Prachtbau von 1928, der das Stadtbild dominiert.

Wissenswertes

Landkreis
Höhenlage

Sonneberg

330 - 640 m
Touristinformation 
Homepage

Bahnhofsplatz 3
96515 Sonneberg
Tel.  03675 702711
Fax. 03675 742002

 zur Webseite  mehr